REISESUCHE

Legende:
= buchbar
= nur auf Anfrage buchbar
= nicht mehr buchbar





Freie Plätze:nicht mehr buchbar
  
Reisepreis:
pro Person im Doppelzimmer: € 476,00
Einzelzimmerzuschlag: € 76,00

Der Lago Maggiore und der Granit des Mailänder Doms
02.08.2020 bis 06.08.2020

Reisenummer: RU40015

Buchungsformular

Der Lago Maggiore und der Granit des Mailänder Doms

mit Ausflug Borromäische Inseln & Mailand

Was verbindet die Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand, die Pariser Oper, die Wiener Karlskirche, das Denkmal von Christoph Kolumbus in New York und den Königspalast in Bangkok? In all diesen Werken steckt der rosa Baveno-Granit, ein kostbares Material, das von großen Architekten auf der ganzen Welt verwendet wurde. Bis zum Beginn des Tourismus war die Gewinnung von Granit, wie das kleine Granitmuseum zeigt, die wichtigste Lebensgrundlage für die Bewohner der Stadt und ihrer Umgebung.

Die weißen Marmorplatten des Mailänder Doms kommen auch aus der näheren Umgebung, aus Candoglia. Der Marmor wurde von Mergozzo zum Lago Maggiore, dann entlang des Ticino und des Naviglio Grande in die Stadt bis zum Hafenbecken von S. Eustorgio heruntergebracht. Er ist von kristalliner Schönheit und extrem widerstandsfähig. Dank eines Schleusensystems erreichte es den “Laghetto”, die heutige Via Laghetto, nur wenige hundert Meter von der Baustelle der Mailänder Kathedrale entfernt.

1. Tag: Donauwörth - Baveno
Anreise über Autobahn Günzburg - Memmingen - Bodensee - Chur - durch Graubünden - Tessin - entlang des Lago Maggiore nach Baveno. Nach Ankunft gegen 15.00 Uhr Zimmerverteilung im Hotel und Zeit zur freien Verfügung.

2. Tag: Ausflug Isola Bella, Isola Pescatori und Baveno mit Granitmuseum
Nach dem Frühstück spazieren Sie zum Pier und starten hier zur Schifffahrt auf die Isola Bella, eine echte Perle der Natur. Die Insel wird von einem wunderschönen Barockpalast dominiert, der von einem üppigen italienischen, auf zehn Terrassen angeordneten Garten umgeben ist. Nach dem Besuch des Palastes Weiterfahrt zur Isola Pescatori, der Insel der Fischer. Als einzige der Borromäischen Inseln beherbergt sie ein kleines
Dorf mit fünfzig Einwohnern, das von engen und verwinkelten Gassen geprägt ist. Am Nachmittag Rückkehr nach Baveno und Führung durch den Ort und das Granitmuseum, das in einem Raum des historischen Palazzo Pretorio untergebracht ist. Das Museum ist dem roten Granit und seiner historischen und wirtschaftlichen Bedeutung für das Gebiet von Baveno gewidmet und repräsentiert zudem den Reichtum an Wegen und Orten der Steinbearbeitung im Gebiet Verbano-Cusio-Ossola.

3. Tag: Vormittags Zeit zur freien Verfügung - nachmittags Ausflug Mergozzo
Der heutige Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Am Nachmittag Busfahrt zum Mergozzo-See, der einst nur der westlichste Ausläufer des Lago Maggiore war. In den vergangenen Jahrhunderten schufen die anhaltenden Überschwemmungen des Flusses Toce eine Deltabarriere, die heutige Ebene von Fondotoce, sprich den Landstreifen, der die beiden Seen teilt. Der Mergozzo-See ist noch immer durch einen Kanal mit dem Lago Maggiore verbunden, der aber aufgrund des Höhenunterschieds nicht befahrbar ist. Der geführte Spaziergang durch die kleine Stadt Mergozzo, die den kristallklaren See überblickt, endet mit einer Verkostung der „Fugascina di Mergozzo“, einem süßen Gebäck, das einst in allen Häusern des Dorfes für festliche Anlässe vorbereitet wurde.

4. Tag: Ausflug Mailand mit Dom und Navigli-Viertel
Nach dem Frühstück Ausflug mit dem Bus nach Mailand, wo Sie ein örtlicher Reiseleiter zu einer geführten Tour durch die Stadt erwartet. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Besuch der Kathedrale gewidmet, dem größten und komplexesten gotischen Gebäude Italiens, das aus rosafarbenem Marmor aus den Steinbrüchen von Candoglia gebaut wurde. Die Fülle der Dekoration ist beeindruckend: Türme, Zinnen, Statuen und Skulpturen in den Gesimsen und Fenstern. Noch heute werden Dekorationen in einer Werkstatt am Mergozzo-See repariert. Für die Mittagspause begeben Sie sich ins Navigli-Viertel, wo es viele typische Lokale gibt. Am
Nachmittag Besuch der Navigli, der typischen Kanäle in und um Mailand, wo der Marmor vom Lago Maggiore ankam.

5. Tag: Baveno - Donauwörth
Nach dem Frühstück Abschied von Baveno und Rückreise auf direktem Weg (Mittagspause auf der Strecke). Rückkunft gegen 19.00 Uhr.

Unsere Leistungen
√ Fahrt im Komfort-Reisebus
√ Bordfrühstück
√ Begrüßungsgetränk
√ 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in einem guten Mittelklassehotel in Baveno
√ 4x Abendessen inkl. Salatbuffet
√ alle Ausflüge mit örtlichem Reiseleiter
√ Schifffahrt Borromäische Inseln
√ Eintritt Schloss und Garten Isola Bella
√ Stadtrundgang in Baveno
√ Eintritt und Führung Granitmuseum
√ Stadtrundgang in Mergozzo
√ Verkostung von typischem Fugascina
√ Stadtführung in Mailand mit Dom (inkl. Kopfhörer)
√ Eintritt Dom
√ Kurtaxe

Abfahrt
06.00 Uhr Wemding
06.40 Uhr Donauwörth
07.20 Uhr Dillingen
(weitere Zustiege auf Anfrage möglich)

Vorvertragliche Informationen nach § 651a BGB:

Zur Ansicht direkt auf der Seite:

Zum Download als PDF-Datei:

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise

Wichtige Reise- und Buchungsinformationen

application/pdf
Buchungsinformationen (pdf / 156,26 kB)

Reisebedingungen für Pauschalangebote für Buchungen ab dem 01.07.2018

Datenschutzerklärung

>>Ihre eingegebenen Daten werden bei der Übertragung geschützt: Sicher online buchen mit SSL-Verschlüsselung<<

Buchungsformular