REISESUCHE

TERMINÜBERBLICK

24.05.2018 - 27.05.2018
Comer See »

24.05.2018
Europa Park Rust »

25.05.2018 - 02.06.2018
Cattolica »

25.05.2018 - 02.06.2018
Igea Marina »

25.05.2018 - 27.05.2018
Münchner Jakobsweg 10.-12. Etappe »

Legende:
= buchbar
= nur auf Anfrage buchbar
= nicht mehr buchbar





Freie Plätze:nur auf Anfrage buchbar
Durchführungsgarantie!
  
Reisepreis:
pro Person im Doppelzimmer: € 829,00
Einzelzimmerzuschlag: € 150,00

Pilgerreise nach Polen
21.05.2018 bis 27.05.2018

Reisenummer: PI61000

Buchungsformular

Krakau

Jelenia Gora - Krakau - Wadowice - Tschenstochau - Lichen - Breslau

1. Tag: Wemding - Jelenia Gora
Anreise auf der Autobahn Chemnitz - Dresden - Grenzübergang Görlitz - Jelenia Gora. Die westpolnische Stadt liegt malerisch am Fluss Bobr. Um 17.00 Uhr Stadtführung in Jelenia Gora. Die Heilig-Kreuz-Kirche aus dem 18. Jahrhundert ist eine der sogenannten Gnadenkirchen. Übernachtung in Jelenia Gora.

2. Tag: Jelenia Gora - Krakau
Fahrt nach Wambierzyce. Das Dorf am Fuße des Heuscheuergebirges zählt mit seiner monumentalen Basilika zu einem der am häufigsten besuchten Wallfahrtsorte Schlesiens. 33 Stufen (wie das Lebensalter Jesu) führen zur Front der Kirche. Weiterfahrt nach Krakau. Ankunft abends.

3. Tag: Krakau
Vormittags Besichtigung des “kulturhistorischen Zentrums an der Weichsel”: Tuchhallen, St.-Anna-Kirche, Dominikaner-Kirche, Peter-und-Paul-Kirche, Maria-Himmelfahrt-Basilika, Wawelhügel mit ehemaliger Residenz der polnischen Könige und Dom. Hier wird der Schutzpatron Polens, der Heilige Stanislav, verehrt. Nachmittags Besichtigung des Klosters der Hl. Faustina, anschließend Fahrt zum schönsten Salzbergwerk “Wieliczka” der Welt.

4. Tag: Krakau - Wadowice - Tschenstochau
Der erste Aufenthalt dieses Tages ist Kalwaria Zebrzydowska gewidmet. Auf einer Fläche von 300 Hektar befinden sich Kalvarienpfade, welche die Topografie der Jerusalemer Tempel, Kirchen und Kapellen nachahmen. An dieser Heiligen Stätte wird das Bildnis der “Weinenden Madonna” verehrt, zu der auch Papst Johannes Paul II. im Jahre 1987 pilgerte. Besichtigung des Geburtsortes und des Geburtshauses von Johannes Paul II. in Wadowice. Anschließend Fahrt nach Tschenstochau. Der Ort zählt zu den wichtigsten Kulturstätten der christlichen Welt. Bereits seit dem 14. Jahrhundert kommen Pilger hierher, um die schwarze Madonna zu sehen, welche sich innerhalb des Klosterkomplexes Jasna Gora befindet. Besichtigung Kloster Tschenstochau. Am Abend Check In und Abendessen im Hotel. Anschließend Teilnahme an der Verhüllung der Mutter Gottes.

5. Tag: Tschenstochau - Lichen - Breslau
Abschied von Tschenstochau und Fahrt nach Stary Lichen mit dem Besuch der Basilika der Muttergottes. Anschließend Fahrt zum Kloster Lad. Hier befindet sich die einzige Anlage des Zisterzienserordens in Großpolen, die mit der Auszeichnung „Denkmal der Geschichte“ gepreist wurde. Es ist eine der beeindruckendsten barocken Klosteranlagen in ganz Großpolen. Danach Weiterreise nach Breslau.

6. Tag: Breslau
Stadtführung in Breslau mit Dominsel. Als krönenden Abschluss des Tages Abendessen im Traditionslokal „Schweidnitzer Keller“. Rückfahrt zum Hotel.

7. Tag: Breslau - Wemding
Heimreise auf direktem Weg. Rückkunft ca. 21.00 Uhr.

Unsere Leistungen
√ Fahrt im Komfort-Reisebus
√ Bordfrühstück
√ 5 x Übernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassehotels
√ 1 x Übernachtung mit Frühstück
√ Abendessen im Traditionslokal in Breslau
√ sämtliche Stadtführungen
√ sämtliche Ausflüge und Rundfahrten
√ geistliche Leitung: Herr Stadtpfarrer Schlechta

Abfahrt
04.45 Uhr Donauwörth
05.20 Uhr Wemding
05.40 Uhr Dietfurt
(weitere Zustiege auf Anfrage möglich)

Warschau
Polen

Buchungsformular